Frieden!! – Frieden??

FRIEDEN: von althochdeutsch fridu = Schonung, Freundschaft, allgemein definiert als heilsamer Zustand der Stille oder Ruhe, als die Abwesenheit von Störung oder Beunruhigung und besonders Krieg. (Wikipedia).

Ein Blick nach Aussen erweckt den Eindruck, als sei der Wunsch nach einer Welt im Dauerzustand des Friedens unerfüllbarer denn je.
Es sei denn, wir wenden uns nach innen und nehmen unser Schöpfertum ernster denn je. Und jetzt erst recht!

Wir wandeln unser Nein zum Krieg in ein Ja zu uns selbst.

Krieg ist ein irrationales Muster mit niedriger Schwingungsfrequenz, als Darstellung ausserhalb des göttlichen Prinzips existierend.

Wir beleuchten unseren persönlichen „Kriegsschauplatz“, unsere inneren Kämpfe:
Ich mag mich nicht, ich bin nicht gut genug, ich schäme mich für meine Fehler.
Mein Leben gibt mir nicht, was ich brauche. Was mache ich falsch?…„.
Wir erlauben uns diese inneren Fehden, aber wir nähren sie nicht mehr mit unserer Aufmerksamkeit. Wir lassen sie kommen und gehen, sind im Frieden mit dem Unfrieden und mit allem, was ist.
Wir sind jederzeit frei, den dauerhaften „Waffenstillstand“ zu beschliessen. Wir treffen ein Friedensabkommen mit uns selbst: ICH ERLAUBE MIR, IN JEDEM AUGENBLICK SO SEIN ZU DÜRFEN, WIE ICH BIN. = Prinzip der Liebe.

FRIEDE IST GÖTTLICHE DYNAMIK!

Lassen wir uns davon anstecken, davon begeistern und beleben.

Friede ist die Vollendung der Wahrheit.
Friede ist die Rückkehr zum Ursprung, Ich Bin.
Friede ist unendlich viel machtvoller als alles andere, höchste Schwingungsfrequenz.
Friede ist die Anwesenheit von Harmonie, Erfüllung und Einssein.
Friede ist nicht das Gegenteil, die Abwesenheit von Krieg. (polares Denken).

  • Wir warten nicht auf den Frieden, wir feiern seine Allgegenwart.
  • Friede ist nicht ausserhalb von uns zu suchen.
  • Friede kann nicht abwesend sein. Friede ist ein göttliches Prinzip***.
  • Wir wandeln unsere Sehnsucht nach Frieden in Liebe zum Frieden.
  • Wir vernetzen uns mit dem Frieden und machen unsere eigenen Friedenserfahrungen.
  • Wir verbünden uns mit dem Frieden.
  • Friede ist gegenwärtig. Wir können uns in jedem Augenblick darauf einlassen.
  • Wir entwickeln unseren eigenen Zugang zum inneren Frieden. Wir beginnen, seine Qualität zu fühlen und wahrzunehmen. Mitten in den Wirren der Gefühlsstrudel breitet sich ein Frieden aus, den wir nicht verstehen, der uns umfängt wie eine liebevolle Umarmung.
  • Wir haben die Macht den gesamten Planeten zu beeinflussen.

***Göttliches Prinzip = Fundament der Schöpfung. Das Bestehen der Welt ist unlösbar mit dem göttlichen Gesetz verknüpft. Das Bewusstsein des göttlichen Prinzips ist die Basis unserer schöpferischen Seins und Tuns.

Einladung: Hineinspüren in jeden einzelnen Satz, atmen, im Bewusstsein und im Körper verankern.

Bilder zum Frieden:
Wir müssen Frieden nicht lernen, er ist uns angeboren.
Wir sind Werkzeug des Friedens. Wir lassen Frieden wirken – in uns und überall.
Wir lassen die Friedenstaube in unseren Herzen nisten.
Wir tragen den Frieden in uns, mit uns, für uns – überall hin.
Wir wandeln auf der Strasse des Friedens.

zwei-maedchen

Was wir jetzt brauchen, ist Ausrichtung und Zentrierung und ein neues Weltbild. Das Weltbild, in dem wir uns heute – noch – bewegen ist ein Bild mit zerstörerischen Tendenzen, weil es auf einem Paradigma der Trennung beruht .Die Ursehnsucht, seinen Platz im Ganzen einzunehmen und von diesem Platz aus bewusst an der Schöpfung teilzunehmen, führt uns Menschen immer wieder zur Erforschung der Erscheinungen und ihrer Zusammenhänge. Allein die Entscheidung, nach dem eigenen Potential zu suchen, den eigenen Platz einzunehmen und den eigenen Weg zu gehen, bedeutet schon der Beginn einer Entwicklung vom Sklaven zum Meister seines Selbst und ist ein Quantensprung vom blossen Ueberleben in das intensive Erleben dieser Welt.
Silke Schäfer

Erkennen der Zusammenhänge

Wir befinden uns im Energie-Zeit-Raum der 5. Dimension, des Aufstiegs, der Schwingungserhöhung. Frequenzerhöhung, Energieanhebung ist nicht mehr nur eine persönliche Angelegenheit, sondern sie vollzieht sich auf der Ebene des Kollektivbewusstseins. Die Entwicklung zum bewussten Schöpfertum, bis zur Ebene der Quelle, wird durch das Einströmen neuer Energiemengen beschleunigt.
Während die Wissenschaft das Lebensenergiefeld eines gesunden Menschen mit 7000 – 8000 Boviseinheiten rechnet, liegt der heutige Wert 1000fach höher und nimmt täglich zu.
(Bovis Alfred, 1871 – 1947, franz. Physiker)

ETWAS GÖTTLICHES IST AM LAUFEN! (Zitat Arche 2012)

Wir können uns die 5.dimensionale Energie vorstellen wie eine riesige Blase, die uns und unsere Erde umgibt. Innerhalb dieser Blase geschehen grosse, vielfach unsichtbare Veränderungen. Es weht ein neuer Wind. Alles wird aufgewirbelt und neu strukturiert. Oft werden wir von einem solchen Wirbel erfasst und an einen inneren Ort hingetragen von dem es gilt, ihn zu erkennen und zu durchschauen. Dieser Ort heisst RESONANZKRAFT. Wir besitzen die Fähigkeit, über drei verschiedene Ebenen zu reagieren auf die Ereignisse im Aussen:

  1. Emotionale Ebene (inneres Kind), Prägungen der Vergangenheit
  2. Verstandesebene, Vernunft, Konditionierung, Ermöglichung zu überleben
  3. Bewusstsein, Durchschauen, Freiheit der Interpretation, Herausnehmen der Wertung, Einverstanden sein können, schöpferisches Vorgehen.

Im Bewusstsein unserer Fähigkeit und Freiheit, ausserhalb der „alten“ Prägung eine Resonanz zu zeigen, wertfrei zu reagieren, lassen wir uns bewegen und herumwirbeln. Unser bewusstes Sein ist der neue Boden unter unseren Füssen.

Der Zweifel sagt zum Frieden:
„Friede, leicht kann ich die auslöschen.“
Der Friede sagt zum Zweifel:
„Nein, du kannst mich nicht auslöschen.
Kannst du nicht sehen, dass ich dich umarme, um dich völlig zu verwandeln.“
Sri Chinmoy

kindergruppe

Wir sind alle Brüder und Schwestern, wir können nichts anderes sein.

 

Ich kann augenblicklich Frieden erlangen
Wenn ich anderen erlaube, Herr ihres Lebens zu sein.
Genauso wie ich gerne Herr meines eigenen Lebens bin.

 

Wenn die Macht der Liebe stärker wird als die Liebe zur Macht, wird Friede sein.
Jimi Hendrix