Die Natur, das Wesen der 5. Dimension

Wir sind angekommen in der 5. Dimension. Diese Tatsache bezieht sich sowohl auf unser ganz persönliches, individuelles Da-Sein, als auch auf das Geschehen auf dem Planeten Erde.

Zum Begriff „5. Dimension“ ist wenig Fixes vorgegeben. Die Natur, das Wesen, der Inhalt der 5. Dimension entzieht sich unserem Vorstellungsvermögen. Umso mehr sind wir eingeladen, uns in diese neue Zeitqualität einzufühlen. Unsere Zeiträume, das Zeitgeschehen, wir selbst werden von einer sich stetig erhöhenden Schwingungsfrequenz beeinflusst und geprägt. Dabei sind wir frei, zu wählen, ob wir uns dieser unglaublichen Liebesenergie, die uns alle ehrt, bewusst sein möchten oder nicht. Das Wesen, die Qualität der 5. Dimension wird für uns fühlbar in der Hingabe an etwas Höheres, Grösseres, sowie im Aufgeben der Bemühung, unseren Verstand mit Informationen zu nähren. Wir erkennen: Wir befinden uns in einem energetischen Raum, einer Schwingungsfrequenz, welche Impulse zur Umwandlung vom kohlenstoffbasierten Menschen zum kristallbasierten, solaren Wesen bewirkt.

Einfühlen statt Vorstellen!

Wir erleben und ko-kreieren die Oeffnung zu den universellen Ressourcen, die Wiederverbindung mit dem Göttlichen Prinzip. Das Prinzip der Ganzheit, Vollkommenheit wird erlebbar im neuen Gesundheitsbewusstsein. Das Prinzip der Fülle zeigt sich im Erleben des rundum Versorgtseins, das Prinzip der Liebe im Erleben des stärker werdenden Herzenspotentials. Das Prinzip der Einheit und Ordnung wird erlebbar als innerer unerschütterlicher Frieden, als Gelassenheit. Die Kraft erleben wir als Kreativität, als Lust, zu schöpfen, zu erschaffen.

Einfühlen statt Vorstellen!

Wir stehen im liebevollen Einfluss einer Wirkkraft die uns ermöglicht, uns zu mehrdimensional wahrnehmenden Wesen zu entwickeln. Die rasche Annäherung an den grossen kosmischen Lebensstrom bewirkt die Gleichtaktung mit der galaktischen Einheit in unserer energetischen Grundstruktur.

Einfühlen statt Vorstellen!

Auch die Erde ist multidimensional. Sie existiert in vielen Dimensionen (geistig, feinstofflich, materiell). Die 5.dimensionale Erde ist sehr viel unbegrenzter als die 3. Dimensionale.

„Die sichtbare, materielle Welt ist eingebettet in höhere, unsichtbare Welten. Unsere Erinnerungen daran werden immer lebendiger.“
Armin Risi

Adler-Energie 2014

Der Adler, die Adlerform ist das Symbol der Wiedergeburt, des Aufstiegs, der Auferstehung.

Wenn die Zeit gekommen ist, wo der Adler des Nordens mit dem Kondor des Südens zusammentrifft und beide miteinander fliegen, dann – so heisst es – entdecken die Menschen die Liebe zur Natur (Beispiel Urban Gardening!) und die Verbundenheit allen Lebens wieder, kommen in Frieden mit sich selbst und anderen und kehren zum Ursprung zurück.
Der Adler als Sonnenzeichen bei den Mayas bringt frische Visionen und Impulse, bewirkt die Vermittlung zwischen Himmel und Erde.

 

Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wer sind wir

Dimensionen 0 – 5 (nach E.J. Kolland)

Dimensio lat. = Ausmessung, Ausmass, Spielraum, Berechnung, Dichte, Fülle, Ausdehnung, Richtungserstreckung.

Dimension 0: der Punkt, Uebergang der Schöpfungsidee zum Schöpfungsakt, Urdi-mension des Universums, Göttliche All-einheit, 1. Prinzip, Gottes Sein
1. Dimension: Strich, Linie, Länge, die weder Breite noch Höhe hat. Thema: Weg und Ziel.
2. Dimension: Höhe, der Strich bekommt Format, Fläche, wird rund, viereckig, in vie-len Formen. Thema: Vision, was ist möglich?
3. Dimension: Raum, Tiefe, Körper, Würfel, Säulen. Thema: Wo bin ich? Nach aussen gelebte Projektion, Verwirklichung innerer Bilder, Machbarkeit, Vergänglichkeit.
4. Dimension: Raum-Zeit-Ebene, Geist, Materie. Thema: geistige Ideen, Visionen in die Materie bringen. Die Materie in die höhere geistige Dimension erheben. Die Reise geht weiter nach innen.
5. Dimension: Anhebung der Feinstofflichkeit von allem Geschaffenen. Ueberschreiten transzendentaler Räume, Zugang zur Multidimensionalität.

 

Wie erreichen wir den 5.dimensionalen Seinszustand?

engel-freskoAntwort von E.J. Kolland:

„Durch den vollkommenen bewussten Gedanken. Dieser erzeugt durch inneren Klang das Licht und bewegt die Elektronen. Der Gedanke ist die mächtigste Form aller Schwingungen, er ist schneller als das Licht. Der vollkommene bewusste Gedanke ist frei und ungebunden. Es bedeutet, durch alles, durch jeden Punkt in unserem Sein, jeden Gedanken, jedes Wort, jede Vorstellung, jede Idee, jedes Ding eine „Faser“ oder Leitung zu legen, über die wir uns mit höheren Dimensionen bis zur höchsten Dimension und bis zur Einheit verbinden können.“

„Lass es deine heilige Absicht (statt Anspruch), deine Herzensbereitschaft, deine Herzenslust und Freude sein, mit der du dich verbindest und die höchsten Dimensionen einlädst, sich dir zu offenbaren.
Atme und fühle.“
W.I.R.

Woran erkenne ich mein Angekommen sein in meiner persönlichen 5. Dimensionalität?

  • Ich fühle mich frei, aufzubrechen in ein Leben geprägt von Selbstermächtigung und göttlicher Souveränität. Ich spüre eine neue Kraft, Autorität und Fähigkeit in mir.
  • Ich staune über die Wirkung, die es im Innern wie im Aussen zeigt, wenn ich mich aus Vergangenheit und Zukunft zurückziehe, um im Augenblick zu sein.
  • Lustvolle Neugier lässt mich meine eigene Version des Himmels auf Erden in mir entdecken. Ich erlaube mir, sie mit meiner Liebe und (Vor-)Freude zu nähren.
  • Ich lenke meinen Geist und lasse mich zum Ergebnis führen. Mit Freude teile ich dem Universum meine Herzensabsichten mit. Ich erkenne die Freiheit und Weisheit im Geschehen lassen.
  • Meine Naturverbundenheit ist stärker und tiefer fühlbar. Ich empfinde Respekt gegenüber dem Lebensfunken, der in allem Geschaffenen enthalten und wirk-sam ist.
  • Wellen von bedingungsloser Dankbarkeit durchfluten mich.
  • Ich habe keine Lust mehr, das Spiel des Mangels zu spielen. Wohlstand ist die natürliche Essenz des Universums. Ich erlaube mir, die unbegrenzten Ressour-cen in Anspruch zu nehmen.
  • Ich bin nicht mehr daran interessiert, mit meiner Aufmerksamkeit an der „Finster-nis“, an Krisen, Kriegen etc. teilzunehmen.
  • Ich ziehe mich aus der Gewohnheit zurück, die Dinge, Geschehnisse im Sinne der alten Wertung „Gut-Böse, Richtig-Falsch“zu interpretieren.
  • Spielerisch übe ich mich darin, einen Perspektivenwechsel vorzunehmen. Frage: „Wie könnte ich die Dinge auch noch sehen? Von welchem inneren Raum aus bin ich unterwegs und betrachte ich die Dinge?“
  • Ich fühle Momente des Geborgenseins, weiss mich gut aufgehoben in der neuen Zeitqualität.
  • Ich lasse meine Vorstellungen los und geniesse das Geheimnis des Eingeweihtwerdens.
  • Ich erlaube mir, mich mit meinem Lichtkörper zu identifizieren, der unberührt ist von Alterung, Krankheit und Todeserfahrung.
  • Immer öfter empfinde ich eine Liebe, die einfach ist, die ich natürlicherweise al-lem und jedem entgegenbringen kann.

blume-lilaIch mache mir bewusst, dass ein weltweites Bedürfnis der Menschen nach Frieden, Freundschaft und Harmonie, nach einer vollkommenen, schönen und für alle gerechte Welt existiert. Ich weiss, dass diese Welt nicht nur möglich ist, sondern dass sie bereits existiert. Kraftvoll verbinde ich mich. Ich erinnere mich an das Dürfen.

Ich dehne mich und meine Schöpferkraft in diese Welt aus und ich erkenne: ICH BIN.

 

„Das ist die Enthüllung des Schöpfers: DIE KRISTALLINE SONNE, die Quelle des Lebens, die uns erlauben wird, unsere grossen Projekte zu realisieren. Da wir an das vorherrschende Sinn- und Sehvermögen geglaubt haben, haben wir auch die Trennung Eros-Seele unterhalten. Wir haben das FEUER vergessen, das wie die UNIVERSELLE LIEBE, ihren Tanz beschleunigt und alles heilt. Unsere Zellen sind mit diesem Feuer gefüllt, das stärker und stärker wird. Der Moment ist gekommen, mit einem freien Geist wieder geboren zu werden und für das Gemeinwohl zu wirken. Ich wünsche zur Befreiung beizutragen und die Enthüllung der kristallinen Sonne zu beschleunigen, die eine radikale kulturelle Revolution fördert.“
Giuliana Conforto