Das Wesentliche

Das Wesentliche (Wikipedia) = Quintessenz, lat. quinta essentia, fünftes Seiendes, Aether. Das Wichtigste, Wesen, Kern, Auszug, der Hauptgedanke in einer Argumentation, ausschlaggebend, grundlegend, bedeutend, elementar, massgebend, unsere vordergründigen, tieferliegenden Bedürfnisse.

November, Zeit des Rückzugs, der Be-sinn-ung. Wir zünden eine Kerze an und lenken unseren Blick auf das Wesentliche. Dabei tauchen interessante Fragen auf, die uns eine klarere Sicht der Dinge ermöglichen und uns mit dem tieferen Sinn des Daseins in Verbindung bringen können.

  • Was ist das Wesentliche im Leben des Menschen?
  • Was ist das Wesentliche in meinem eigenen Leben?
  • Wer bin ich jenseits all meiner erlernten Muster und Programme?

 

Das Wesentliche

Das Wesentliche

In der Betrachtung dieser Themen, im Finden von Antworten zeigt sich die Entfaltung des eigenen Potentials. Wir entdecken und vertiefen die eigene Identifikation. Wir sind mit uns selbst, mit unserem Wesen in Resonanz.

Resonanz ist immer das Resultat von Liebe! Wenn ich mit mir
in Resonanz bin, wenn ich mit mir in Liebe bin, dann bin ich auch rundum gesund, da die Seelenenergie ungehindert durch mich hindurch fliesst.
Silke Schäfer

 

Was ist „Das Wesentliche“?
  • Das Wesentliche ist frei von Wertung, es liegt ausserhalb von Richtig und Falsch, es obliegt meinem eigenen Ermessen.
  • Es entzieht sich dem Begreifen durch Begriffe und Konzepte (fünftes Seiendes, ätherisch).
  • Es ist nicht starr, sondern ständig offen. Es nimmt keine endgültige Form an.
  • Es ist das, was mir im Augenblick entspricht.

In der Vergangenheit erlebten wir das Diktat der Obrigkeit, die Dominanz des Materiellen. Als das Wesentliche galt z.B. die religiöse Ueberzeugung, die politische Zuordnung, Abhängigkeit in Beziehungen und von Besitz, etc. Längst sind wir frei geworden zu wählen, wem wir Gehör schenken wollen. Wir erlauben uns, wesentlich zu sein und authentisch zu leben.

Der Blick aufs Wesentliche

Der Blick aufs Wesentliche

Immer ist das Wichtigste die Stunde
die gegenwärtige.
Immer ist der wichtigste Mensch der,
der dir gerade gegenüber steht.
Immer ist die wichtigste Tat
die Liebe

Meister Eckhart

 

 

 

 

 

Beispiele für das wesentlich Sein, im wesentlichen Leben: (eine Auswahl)
  • Ich bin frei, in Uebereinstimmung mit den eigenen Ueberzeugungen handeln zu können.
  • Ich wähle zwischen Reduktion auf das Wesentliche und Konzentration auf das Wesentliche.
  • Wesentlich ist nicht, was ich erlebe, sondern wie ich die Dinge erlebe, welche Bedeutung ich ihnen gebe. Ich anerkenne sie als meine persönlichen Erfahrungen.
  • Ich bin frei, das was sich zeigt so zu tragen, als ob ich gewollt hätte, dass es geschieht. Dadurch „trickse“ ich das alte Muster der Schwächung und Verwirrung, der Frage nach Schuld und Fehler aus. Ich befreie mich selbst vom alten Programm und befreie das alte Programm aus seiner niedrigen Schwingungsfrequenz. Ich bin in meiner Kraft und Würde.
  • Ich bin im Herzen zentriert. Mein Herz ist mein Kompass, der Sitz von Respekt und Mitgefühl.
  • Mit meiner Achtsamkeit im Hier und Jetzt gebe ich dem Wesentlichen Raum in mir.
  • Ich filtere das Wesentliche aus der Flut von Informationen heraus. Ich erfasse das Wesentliche aus dem Moment heraus.
  • Ich bin offen und neugierig darauf was sich ergibt, wenn ich von meiner Lebenszeit für das Wesentliche freihalte.
  • Ich wähle zwischen Wesentlichem und Unwesentlichen ohne das Unwesentliche zu verurteilen.
  • Scheinbar Unwesentliches, welches mir gut tut und mir Freude macht, ist das Wesentliche.
  • Ich erkenne meine Vision als ein heiliger Teil meines Wesens.

 

Der Wesenskern

Der Wesenskern

Der Wesenskern, der göttliche Kern, das Selbst des Menschen

Der Wesenskern ist die tiefere Ebene der Erfahrung meiner Selbst. In meinem Wesenskern erfahre ich die Welt jenseits des Verstandes. Ich erlebe die erfüllende Verbundenheit mit dem Ganzen, das Einssein. Ich trete mit meinem Wesenskern, meiner Ewigkeit und Unsterblichkeit in Kontakt. Ich bewirke die Aufhebung der Endlichkeit im eigenen System.

Zauberformel: Es kommt nicht mehr darauf an.

Im Alltag, im zwischenmenschlichen Bereich kann diese Zauberformel mich befreien von meinen Vorstellungen dessen was wesentlich sei, was sich erfüllen müsste, wie der Andere sich verhalten müsste. Ich bin frei von Erwartungen, frei, etwas Neues zu schöpfen. Ich erlebe mich in meinem innersten Wesenskern.

Mein innerster Kern ist frei.
In meinem innersten Kern bin ich vollkommen.
In meinem innersten Kern bin ich allwissend.
In meinem innersten Kern bin ich heil.
In meinem innersten Kern bin ich Licht.
In meinem innersten Kern bin ich Liebe.
Ich bin mein innerster Kern.